bootstrap templates



Erfahrungsberichte Betroffener

Um eine gewisse Vergleichbarkeit und Übersichtlichkeit bei den Berichten zu gewährleisten, folgen diese einem vorgezeichneten Schema.*
Zum Schutz der Privatsphäre der Betroffenen wurden Pseudonyme verwendet.

Es begann vor ca. 3 Jahren. Einen wirklichen Auslöser weiß ich nicht. Ich stellte plötzlich fest, dass mir auf einmal Geräusche unangenehm waren, die mir früher nichts ausgemacht hatten.

Vor allem hohe, schrille Geräusche bereiten mir Probleme, wie das Kreischen von Kindern oder Hundegekläff. Durch die Hyperakusis wurde meine Wohnsituation zunehmend zur Belastung. Ich wohne an einer vielbefahrenen Kreuzung in unmittelbarer Nähe einer Kita und einer Kirche mit sehr lautem Geläut, zusätzlich das Kreischen der Regional-, S- und Fernbahnen, die in geringer Entfernung dort in eine Kurve fahren. Schwer zu ertragen finde ich z.B. auch Situationen im Bus, der Bahn, Cafés oder Restaurants, wenn Leute gegen die Umgebungsgeräusche lautstark antelefonieren.

In einem Krankenhaus und von meiner HNO-Ärtzin wurden die 'Hyperakusis' diagnostiziert. Für die Diagnose hatte man meine Unbehaglichkeitsschwelle gemessen und den Stapediusreflex getestet.

Als Therapie wurde mir Verhaltenstherapie angeboten.
Hier lernte ich Bodyscan und PMR (progressive Muskelrelaxation), zwei Entspannungstechniken.
Beides hat meine Geräusch-empfindlichkeit nicht wirklich verbessert, hilft mir aber, wenn ich zu lauten Situationen zu lange ausgesetzt war, hinterher wieder 'runter zu kommen'.

Durch die Therapie hat sich meine Lärmtoleranz in einigen wenigen Situationen durch 'Umbewertung' verbessert. Leider hilft diese Technik bei mir nur, wenn diese häufiger auftreten.



Möchten Sie auf dieser Website andere an Ihren Erfahrungen teilhaben lassen?
                      Dann erstellen sie Ihren Bericht nach folgendem Schema.
                      Erfinden sie ein passendes Pseudonym nach dem Muster: 
 Paul (-a) M., 43, Architekt (-in), das mit dem Bericht veröffentlicht werden soll.        
               Schicken Sie Ihren Bericht an 'kontakt(ät) hyperakusis-selbsthilfe.de'.

 1. Seit wann/wie lange besteht Ihre Hyperakusis?
 2. Gab es einen Auslöser für die Hyperakusis?
 3. Wie äußert sich Ihre Hyperakusis? / Wie fühlt sie sich an?
     Welche Geräusche, Situationen, Orte sind besonders problematisch?
 4. Welche diagnostischen Verfahren wurden angewendet?
 5. Welche Therapien wurden vorgeschlagen?
 6. Was hat am besten geholfen?
 7. Zustand bei Therapiebeginn und heute?
   (Bewertung in Zahlen: 5 = sehr schlecht - bis - 1 = sehr gut)
 8. Wie beeinflusst Ihre Hyperakusis ...
                                                           ... Ihre zwischenmenschlichen Beziehungen/
                                                               sozialen Kontakte,        
                                                           ... Ihre Arbeitssituation,
                                                           ... Ihre Freizeitgestaltung und/oder
                                                           ... Ihr kulturelles Leben?
 9. Welche Strategien helfen Ihnen am besten ...
                                                           ... in der Familie, im Freundeskreis,
                                                           ... bei öffentlichen Veranstaltungen,
                                                           ... bei der Arbeit, bei ... ?
10. Was noch?

Selbsthilfe-Treffen


jeden 2. Mittwoch im Monat*

Veranstaltungsort

Freizeitstätte
„Mireille Mathieu“
Boelckestr. 102
12101 Berlin (Tempelhof)

Kontakt

E-Mail: kontakt(ät)
hyperakusis-selbsthilfe.de

Tel.: 030 749 25 0 27

© Copyright 2019 Hyperakusis-Selbsthilfe*               
  Diese Website wurde mit Mobirise erstellt.